Overwatch Wetten: Turniere & Prognosen

Bei Overwatch handelt es sich um einen Multiplayer-Ego-Shooter der Programmierschmiede Blizzard – das ist weiß Gott kein Unbekannter auf dem Gebiet der eSports Spiele. Das Spiel selbst ist relativ jung und erschien erst Ende Mai 2016. Seither können Sie auf Overwatch wetten. Bereits in der Betaphase des Spiels gab es eine Anhängerschaft, die eine erlesene Profiszene bildete.

Wettanbieter ESports Spiele Bonus Banking Wette
Review
Bonus von 100 % bis zu 150 €
Bonus von 100 % bis zu 150 €
Review
Bonus:€30 FREE BET BONUS
Bonus:€30 FREE BET BONUS
Review

Worum geht es bei Overwatch?

Kaum ging Overwatch live, wurde profimäßig geballert, was die virtuellen Waffen hergaben. Im Laufe der Zeit nahm die Zahl der Anhänger zu. Wir gehen zurzeit davon aus, dass es weit über 500 Profiteams gibt, die sich mehr oder weniger regelmäßig duellieren. Damit die Zahl dieser weiter wächst und Profis davon wirklich leben können, braucht es Turniere, in denen es um nennenswerte Preisgelder gibt. Und diese gibt es tatsächlich. Die Preise fallen sogar so großzügig aus, dass sich Overwatch in seiner kurzen Existenzzeit seit dem Release zum meist gespielten Blizzard-Spiel gemausert hat. Weil dies den Buchmachern von Wettseiten nicht entgangen ist, blicken vermehrt auch Anbieter von eSports Wetten auf Overwatch und bieten verschiedene Bets auf Turniere und Matches an. Damit stößt Overwatch in den Kreis der Elite, wo Sie auch LoL, CS:GO oder Dota 2 finden, vor. Lesen Sie einfach weiter und erfahren Sie mehr über das Spiel und die Gewinnmöglichkeiten bei Wetten.

Vorab sei zu erwähnen, dass es ein Ego-Shooter ist. Allerdings einer ohne Einzelspielermodus ist. Sie spielen deshalb stets im Multiplayer-Modus – in Teams, um genau zu sein. Gespielt wird in einem fiktiven Universum, mit vielen unterschiedlichen Maps (das sind die Spielplots) und in vier verschiedenen Modi. Das sorgt für richtig viel Abwechslung, Spannung und Unterhaltung bei Spielern und auch Zusehern (das sind Leute wie Sie, die auf eSports wetten möchten). Während ein Held (das ist die Spielfigur, die der Spieler steuert) in gewöhnlichen Ego-Shootern mit nur einer bestimmten Fähigkeit daherkommt, gibt es bei Overwatch derzeit 27 Helden mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Kampfstärken. Man spricht in diesem Zusammenhang von bestimmten Skills, die jeden einzelnen auszeichnen und in einzelnen Disziplinen stärker oder schwächer machen. So wird dem Spiel ein dezenter MOBA-Charakter verliehen. Wenn es die betreffendste Spielkategorie gäbe, würden wir Overwatch einer Mischung aus MOBA und Ego-Shooter zuordnen. Dies aber nur am Rande.

Ihr Held gehört einer der vier Kategorien oder besser gesagt Rollen an:

  • Offensive: Diese sind nach vorne schlagkräftig, sind selbst jedoch eher empfindlich, brauchen unbedingt Unterstützung von sogenannten Tanks und Supportern.
  • Defensive: Sie sind das Gegenteil der Offensive, richten selbst wenig Schaden an, sind aber robust, wenn es um das Einstecken geht. Mit Ihnen sichert man errungene Zonen ab.
  • Tanks: Auf gut Deutsch würden wir Tanks „Kanonenfutter“ nennen. Man schickt sie voraus, weil Sie gut im Einstecken sind, können aber nur wenig Schaden anrichten.
  • Supporter: Es braucht immer Helfer, die das System unterstützen. Das übernehmen die Supporter. Dazu zählen Heiler und andere. Sie nehmen kaum an Kämpfen teil, bleiben deshalb eher im Hintergrund.

Optische Unterschiede zwischen identischen Helden sind sogenannter Skins zu verdanken. Aus einer Handvoll davon kann der Spieler auswählen.

Weitere Details zu Overwatch

Sie sind also mit Ihrem Helden Teil des Teams, das gegen ein anderes Team auf einem der vielen Plots antritt. Jedes Team besteht aus 6 Helden. Bei jedem Spiel werden die Teams mit neuen Aufgaben konfrontiert. Zu unterscheiden sind drei Spielmodi:

  • Control: Wie der Name schon sagt, geht es darum, gezielt Punkte auf einer Map zu kontrollieren und verteidigen.
  • Assault: Assault bedeutet auf Deutsch Angriff. Wer das weiß, ahnt, worum es hier geht: Zwei Punkte werden auf einer Karte markiert. Diese gilt es von den Teams erobert zu werden. Wichtig ist die Reihenfolge. Erst wenn Punkt A erobert ist, kann man auf Punkt B losgehen.
  • Escort: Escort bedeutet auf Deutsch „begleiten“. Das ist so zu verstehen. Es gibt zwei Teams, wobei eines den Angreifer, das andere den Verteidiger darstellt. Angelehnt an Counter-Strike GO geht es darum, dass Angreifer in einer vorgegebenen Zeit eine Bombe auf einem Vehikel zu einem Ziel zu bringen, während die Verteidiger versuchen, genau dies zu verhindern. Das Erreichen von Checkpoints verschafft Bonuszeit.

Sie sehen, die Möglichkeiten bürgen für Spaß und Abwechslung bei den Spielern und die wachsende Gruppe von Profispielern lässt das Herz der Wettseiten höher schlagen. Deshalb können Sie auf eSports wetten. Zu bedenken geben wir, dass seit Erscheinung von Overwatch über 300 Turniere in dieser Disziplin ausgetragen wurden. Insgesamt wurden dabei über 2 Millionen Euro Preisgeld verteilt. Das ist eine Menge, wenn man bedenkt, dass das Spiel erst zwei Jahre lang auf dem Markt ist.

Wie sehen Overwatch Wetten aus?

Buchmacher einiger Wettseiten haben Overwatch bereits für sich entdeckt. Darunter sind HeadshotBet oder EGB eSports oder GoBet und noch einige andere mehr. Wenn man sich deren Angebote in Sachen Wetten auf Overwatch ansieht, findet man beispielsweise diese Bets:

  • 1×2 Wette
  • Over/Under Karten Wetten
  • Wetten auf die Sieger der Map
  • Wetten darauf, ob bei einem „best of 5“ die fünfte Map gespielt werden muss oder nicht
  • Wetten auf das Handicap der Player
  • Wetten auf die genaue Punktezahl pro Karte

Das ist eine ganze Menge, was uns Wettspielern angeboten wird. Das lässt unser Herz höher schlagen. Ein Trend wird dabei sichtbar. Jene Wettseiten, die ihren Schwerpunkt eindeutig auf eSports haben, bieten eine größere Vielfalt an als jene Seiten, die auch „gewöhnliche“ Sportarten im Angebot haben. Klingt irgendwie auch logisch, weil diese viele andere Turniere einschätzen und Quoten errechnen müssen. Dieser Aufwand ist nicht zu unterschätzen.

Die Quoten für ein und dieselbe Wette kann je nach Anbieter von eSport Wetten variieren. Allzu groß sollte der Unterschied zwar nicht sein, doch jeder Buchmacher hat seine eigenen Favoriten und demnach die eigenen Quoten, die er riskiert und anbietet. Unser Tipp: Halten Sie die Augen offen und vergleichen Sie. Wenn Sie dieselbe Wette auf zwei Seiten finden, Ihr Favorit jedoch andernorts eine bessere Quote bringt, sollten Sie daraus Kapital schlagen. Wer ist mit einer Quote von 1.8 zufrieden, wenn er bei der Konkurrenz eine 2.3 haben kann? Das kann bei einem Einsatz von 10 Euro immerhin 5 Euro mehr Gewinn bringen.

Welche Tipps können wir Ihnen auf den Weg geben?

Den größten Erfolg verbuchen Sie, wenn Sie auf Sportarten wetten, die Sie bestmöglich einschätzen können. Zwar hört man immer wieder vom „Anfängerglück“ von Neulingen, doch die Zeit zeigt, dass derjenige, der sich gut auskennt, besser tippt als jener, der nach Zufall entscheidet. In Sachen eSports bedeutet das: Vielleicht beginnen Sie mit Wetten auf Spiele, die Sie selbst kennen oder spielen. Sie kennen womöglich auch andere Profiteams und wissen deren Qualitäten einzuschätzen. Alles das hilft, zu gewinnen. Wer diese Hürde gemeistert hat, blickt über den eigenen Tellerrand hinaus und informiert sich über andere Spiele, Sportarten und deren Spieler. Sie werden sehen: Vorsicht lohnt sich manchmal. Immerhin geht es um Ihr hart verdientes Geld, das vermehrt werden sollte.

Die Wettseite Ihrer Wahl sollte alle Sportarten und eSports-Spiele anbieten, die Sie schätzen. Legalität und Seriosität sind ein absolutes Muss. Darauf sollten Sie wert legen. Wenn es für Neulinge lohnenswerte Bonusprogramme gibt – umso besser. Vergleichen Sie das Angebot in aller Ruhe. Gerne helfen wir auf unseren Seiten weiter, wenn es um die Entscheidungsfindung geht. Wir stellen immer wieder Seiten und Spiele vor. So sind Sie immer bestens beraten. Wir wünschen viel Glück und Spaß bei Ihren Lieblingswetten!