20th Century Fox und Overwolf organisieren Fortnite-Turnier

online Wetten eSports

20th Century Fox und Overwolf Team tun Sich für das Fortnite-Turnier Zusammen

Wer sich für den Cybersport im Allgemeinen oder für online Wetten eSports interessiert, wird die letzten Neuigkeiten über die Zusammenarbeit von der 20th Century Fox Corporation und dem Team Overwolf mit Sicherheit spannend finden.

Twentieth Century Fox Film Corporation, ein amerikanisches Filmstudio, welches sich derzeit im Besitz der Fox Entertainment Group befindet und zu den „Big Six” Studios gehört, hat sich mit Overwolf zusammengetan, um einen Fortnite-Wettbewerb zur Förderung des kommenden Films The Kid Who Would Be King zu starten.

Overwolf ist ein bekanntes Team aus Spielern, Freaks und Technikern, die zusammenarbeiten, um neue Produkte auf den eSport-Markt zu bringen. Einige Mitglieder des Teams entwickeln Software, betreiben Marathons oder jagen Drachen. Vor allem aber spielen sie.

Overwolf haben eine Plattform kreiert, die unabhängigen Entwicklern die einzigartige Gelegenheit bietet, Spiele zu zocken, die sie wirklich lieben, sich coole neue Features auszudenken, welche die ursprünglichen Entwickler ausgelassen haben, und ihre eigenen Ideen innerhalb von wenigen Monaten oder sogar Wochen zu verwirklichen.

Mit 10 Millionen monatlich aktiven Benutzern ist die Plattform zu einem festen Bestandteil der täglichen Spielroutine vieler PC-Spieler geworden. Das macht sie zu einem potenziell wirksamen Werkzeug für Werbetreibende. Overwolf liefert Anzeigen auf seiner gesamten Plattform, aber laut Shay Zeldis, dem Leiter der Marketingkommunikation, geschieht dies auf eine Weise, welche die Spieler nicht stört oder behindert. Kombinieren Sie dies mit einer engagierten Spielerbasis, die aktiv die Vielzahl der von Overwolf angebotenen Dienste nutzt, und es besteht die Möglichkeit, ein großes, aufgeschlossenes Publikum zu erreichen. Es ist also kein Wunder, dass 20th Century Fox sich gerade für Overwolf als Partner entschloss.

Im Film The Kid Who Would Be King, welchen das Studio mithilfe des Overwolf Teams promotete, geht es um den Jungen Alex, der glaubt, dass er nur ein weiterer Niemand ist, bis er auf das mythische Schwert im Stein, Excalibur, stößt. Nun muss er seine Freunde und Feinde zu einer Ritterbande vereinigen und zusammen mit dem legendären Zauberer Merlin gegen die böse Zauberin Morgana antreten. Mit der Zukunft auf dem Spiel muss Alex der große Anführer werden, von dem er nie hätte träumen können.

Die Promotion, welche am Wochenende der Veröffentlichung des Films (26.-27. Januar) gipfelte, war ein interaktives Erlebnis, mit dem Spieler 1.000 V-Bucks (die Premium-Währung in Spiel) gewinnen konnten, indem sie in jedem Wettkampffenster einen Sieg von Solo Victory Royale erzielten.

Zu den Preisen des Wettbewerbs zählten 1.000 V-Bucks – Fortnites Spielwährung – und ein Spielekonzept im Wert von $ 2.500 (£ 1.962,80).

Uri Marchand, CEO von Overwolf, erläuterte die Veranstaltung in einer Erklärung: „Wir haben uns dazu verpflichtet, Marken und Gamer einen Weg zu finden, in dem alle Beteiligten davon profitieren können. Die Challenge The Kid Who Would Be King ist ein hervorragendes Beispiel und wir freuen uns, mit 20th Century Fox zusammenzuarbeiten. Die Challenge-Kampagnen sind erstaunlich gut und wir können es kaum erwarten, das Format im Jahr 2019 weiterzuentwickeln.“

Dies war nicht das erste Mal, dass 20th Century Fox das Spielen als Mittel zur Werbung für seine Filme verwendet hat. Im vergangenen September hat das Studio mit PENTA Sports eine Partnerschaft eingegangen, um die Reichweite der deutschen Organisation zu nutzen, um zukünftige Filme wie Alita: Battle Angel zu bewerben.

Und was das Overwolf Team angeht, ging es im August 2018 eine Partnerschaft mit Intel ein, um einen Fonds in Höhe von 7 Millionen US-Dollar (5,46 Millionen Pfund) aufzulegen, der Entwicklern zur Verfügung gestellt wurde, die Anwendungen in der Overwolf-App entwickeln wollten. Zum Zeitpunkt der Ankündigung nahmen sie Anträge auf und begannen im letzten Quartal 2018 zu investieren.

eSports Insider sagt: Die Zielgruppe vom Spiel Fortnite ist weit offen, spricht aber eindeutig ein jüngeres Publikum an. Der Film, der promotet wurde – The Kid Who Would Be King – ist offenbar auch auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet, daher war diese Partnerschaft sehr sinnvoll. Es ist auch hilfreich, dass Fortnite in der Popkultur buchstäblich ein Titan ist.